Aktuelles & Termine

Machbarkeit von nachhaltigem & sozialverträglichem Bauen – Ein Überblick

mit dem Beispiel des Wohnbauprojekts Freiburg Dietenbach

 

25. Mai 2022

  17.00 – 19.30 Uhr | Eintritt: frei

Mitwirkende: Martin Horn – Oberbürgermeister Freiburg i.Br., Tobias Nusser –  EGS plan,

Martin Ufheil – solares bauen, Moderation: Bernward Janzing –  Journalist und Autor

Veranstaltungsort: Solar Info Center | Emmy Noether Str. 2 | ETAGE im 1. Stock | Raum Conference

Die Baubranche gilt in Sachen Nachhaltigkeit als ein maßgeblicher Sektor, um bundesweit die vereinbarten Ziele für eine Reduzierung des  CO2 -Ausstoßes einhalten zu können.

Gleichzeitig ist das Image, nachhaltiges Bauen sei teuer und  daher nicht sozialverträglich ein steter Wegbegleiter – andere sagen Mythos – in dieser Diskussion.

Die aktuelle Herausforderung der Klimaneutralität ist nicht mehr alleine auf Gebäudeebene zu bewältigen. Bei Bestandsimmobilien wird nach wie vor die Effizienz einzelner Gebäude untersucht und optimiert. Für den Neubaubereich rückt jedoch zunehmend ein komplexerer Planungsansatz ganzer Wohnquartiere in den Fokus.  In der Veranstaltung wollen wir zunächst einen bundesweiten Überblick über die Kosten nachhaltiger Wohnbaugebiete geben und qualifizierte Lösungsansätze für kostenoptimierte nachhaltige Wohnbaugebiete aufzeigen.

Der zweite Teil der Veranstaltung wird den Blick auf Freiburg werfen: Freiburg strebt bereits für 2038 Klimaneutralität an. Deshalb konzentrieren sich die Verantwortlichen  bei der Entwicklung des Wohnbaugebiets Dietenbach auf beide Aufgaben, den eigenen Beitrag zur Erderwärmung so gering wie möglich zu halten und weiterhin für seine wachsende Bevölkerung auch sozialverträglich zu bauen. Konkret heißt dies, dass Ökologie und ökonomische Qualität  zusammen mit weiteren Faktoren wie soziokulturelle und funktionale Qualität unter einen Dach funktionieren müssen.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wird es ausreichend Raum für Fragen aus dem Publikum geben.

Da die Teilnehmer*innenzahl  begrenzt ist, bitten wir um schriftliche Anmeldung unter: centerservice@sic-freiburg.de

Falls Sie gerne informiert bleiben möchten über unsere Veranstaltungen rund um die Themen Nachhaltigkeit und Erneuerebare Energien, schreiben Sie uns gerne: centerservice@sic-freiburg.de

 

 

 

 

Stellenauschreibung

MicroTEC Südwest sucht Ingenieur:in oder Naturwissenschaftler:in

für den Bereich Smart Production

Der Spitzencluster microTEC Südwest ist das Kompetenz- und Kooperationsnetzwerk für intelligente
Mikrosystemtechniklösungen und der Ansprechpartner für Mikrosystemtechnik in Baden-Württem-
berg. Der zentrale Service für die Mitglieder sind technologisch und anwendungsbezogenen Fachgrup-
pen, in denen microTEC Südwest seine Kompetenzen bündelt, um gemeinsam Innovationen auf dem
Gebiet der Mikrosystemtechnik hervorzubringen.

In den letzten Jahren konnte microTEC Südwest wesentliche Akzente im Bereich Smart Production
setzen. Beispielsweise entwickelten Mitglieder industrielle Apps, mit denen Arbeits- und Produktions-
prozesse in Unternehmen deutlich gesteigert werden können. Wir als microTEC Südwest tragen dazu
bei, dass immer mehr Unternehmen in Baden-Württemberg von dieser Technologie profitieren. Wenn
Sie also daran teilhaben möchten, Baden-Württemberg im Bereich nachhaltiger Produktion voranzu-
treiben, dann sind Sie bei uns genau richtig! 

Hier finden Sie mehr Details zu unserer Stellenangebot

Bewerbung an microTEC Südwest e.V. |

Dr. Christine Neuy
Tel.: 0761 – 386 909 0
Mail: bewerbung@microtec-suedwest.de
www.microtec-suedwest.de
www.twitter.com/microTEC_SW